Was ist New Work?

Der Begriff New Work wurde erstmals von dem Philosophen Frithjof Bergmann benutzt, der 1984 ein neues Arbeiten propagieren wollte. Angesichts der Digitalisierung und des Wertewandels wird New Work mit einem neuen dezentralen Arbeiten gleichgesetzt, das Routinen durch eine lebenslange Lernbereitschaft ersetzen will und dabei vor allem auch Aspekte der Diversität und Nachhaltigkeit in den Vordergrund rückt.

Der Begriff New Work ist mit den parallel stattfindenden gesellschaftlichen Debatten über neue, nachhaltige Werte und ein Ende des nur auf Wachstum abzielenden Wirtschaftens einer ständigen Korrektur unterworfen. New Work wird also das sein, was jedes einzelne Individuum bei der Arbeit buchstäblich glücklich macht – unter Miteinbeziehung aller sozialen, sexuellen und persönlichen Merkmale.